22. Dezember 2018 08:20

Chronik

43-jähriger Kärntner starb an übermäßigem Suchtmittelkonsum

Ein 43-jähriger Mann aus Klagenfurt ist am Donnerstag nach dem Konsum von Suchtgift gestorben. Er ist der 24. Drogentote seit Jahresbeginn in Kärnten. Wie die Landespolizeidirektion am Samstag mitteilte, war der Abhängige am Mittwoch wegen eines medizinischen Notfalls ins Klinikum Klagenfurt gebracht worden. Einen Tag später starb er.

Die von der Staatsanwaltschaft angeordnete Obduktion ergab als Todesursache einen übermäßigen Suchtmittelkonsum. Die Polizei hat mit weiteren Erhebungen begonnen. Erst am Dienstag war ein 26-jähriger Klagenfurter an einem Mix aus verschiedenen Drogen gestorben.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ