9. Januar 2020 18:48

Chronik

74-Jähriger beim Skifahren in Kärnten tödlich verunglückt

Ein 74-jähriger Skifahrer ist am Donnerstagvormittag auf der Turracher Höhe bei einem Sturz auf einer Skiroute ums Leben gekommen. Laut Polizei war der slowenische Staatsbürger kurz vor 10.00 Uhr auf der Skiroute Kornock in einem Steilhang am linken Pistenrand gestürzt. Er schlitterte neben einem Schneefangzaun einige Meter dahin und wurde dann über den Zaun ins freie Gelände geschleudert.

Dort war die Schneedecke witterungsbedingt sehr hart. Der 74-Jährige stürzte in dem steilen Gelände etwa 100 Meter ab, bis er am Ende des Hangs regungslos liegen blieb. Ersthelfer und die Pistenrettung waren kurz danach bei dem 74-Jährigen und begannen mit Erster Hilfe. In weiterer Folge übernahm das Notarztteam des Rettungshubschraubers Alpin 1. "Trotz der schnellen Rettungskette", wie die Polizei betonte, waren die Verletzungen des 74-Jährigen zu schwer. Ihm konnte nicht mehr geholfen werden.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ