16. Oktober 2019 12:54

Chronik

83-Jähriger erlag nach Kollision mit Triebwagen Verletzungen

Der 83 Jahre alte Radfahrer, der am Montagnachmittag auf einem unbeschrankten Bahnübergang der Pottendorfer Line bei Tattendorf (Bezirk Baden) von einem Triebwagen erfasst worden war, ist im Krankenhaus seinen schweren Verletzungen erlegen. Nach Polizeiangaben vom Mittwoch starb der Pensionist noch am Montag.

Der Einheimische dürfte den herannahenden Zug übersehen haben. Der Triebwagenführer konnte den Zusammenstoß nach Angaben der Exekutive trotz einer Notbremsung nicht verhindern. Er und zwei Zugpassagiere blieben unverletzt.

© APA