29. Dezember 2018 11:49

Chronik

Alkolenker versuchte im Flachgau vor Polizei zu flüchten

Ein Alkolenker hat am Freitag in Strobl (Flachgau) versucht, der Polizei zu entkommen. Der Mann missachtete alle Anhaltezeichen und fuhr in Richtung St. Gilgen davon. Mit 139 km/h raste er durch eine 80er-Beschränkung. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er gar keinen Führerschein hatte. Dieser war ihm schon abgenommen worden. Ein Alkotest ergab 1,54 Promille, teilte die Polizei mit.

Eine massive Geschwindigkeitsübertretung stellten auch die Beamten der Landesverkehrsabteilung Salzburg in der Nacht auf Samstag auf der Autobahn fest. Bei erlaubten 80 km/h war ein 35-jähriger Salzburger mit seinem Auto mit 216 km/h unterwegs. Ihm wurde der Führerschein an Ort und Stelle abgenommen und er wurde bei den Behörden angezeigt.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ