17. Januar 2020 18:40

Politik

AUA stoppt Flüge nach Teheran bis 28. März

Die Lufthansa-Tochter Austrian Airlines hat wie auch die Lufthansa entschieden, die Flüge in die iranische Hauptstadt Teheran bis zum 28. März auszusetzen, wie die AUA am Freitag mitteilte. Begründet wurde dies mit "der weiterhin unsicheren Einschätzung der Sicherheitslage für den Luftraum rund um den Flughafen in Teheran".

Austrian Airlines Security evaluiere gemeinsam mit der Lufthansa Group Security sowie nationalen und internationalen Behörden weiterhin die Lage und werde zu gegebener Zeit entscheiden ob und wann die Iran-Flüge wieder durchgeführt werden können.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ