20. Dezember 2018 10:01

Chronik

Batterien explodiert: Zwei Steirer in zwei Tagen verletzt

Ein 28 Jahre alter Arbeiter ist am Mittwoch bei der Explosion eines Batteriepacks in einer Werkshalle in Premstätten (Bezirk Graz-Umgebung) verletzt worden. Der Mann erlitt Verbrennungen an der Hand und wurde laut steirischer Polizei vom Donnerstag ins LKH Graz gebracht. Bereits am Dienstag war ein Lehrling im obersteirischen Gröbming bei der Explosion eines Akkus verletzt worden.

Der Arbeiter aus dem Bezirk Graz-Umgebung wollte gegen 9.40 Uhr acht gekoppelte Batterien spannungsfrei machen. Dabei explodierte aus bisher unbekannter Ursache eine der Batterien, die Reste gingen in Flammen auf. Der Arbeiter erlitt Verbrennungen zweiten Grades an der rechten Hand. Der entstandene Brand wurde von der Betriebsfeuerwehr und den Freiwilligen Feuerwehren Zettling und Premstätten gelöscht.

Bereits am Dienstagvormittag hatte ein 15-Jähriger Obersteirer in seinem Lehrbetrieb, einer Tischlerei, Metallschneidearbeiten mit einem Einhand-Winkelschleifer durchgeführt. In unmittelbarer Nähe stand ein Elektro-Hubstapler, dessen Akku gerade aufgeladen wurde. Dieser explodierte aus noch nicht geklärter Ursache, der Lehrling wurde im Gesicht verletzt. Kollegen hörten den Knall und leisteten sofort Erste Hilfe. Der Bursch wurde in das Diakonissenkrankenhaus Schladming eingeliefert.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ