27. Februar 2020 16:04

Chronik

Baum erschlug wegen Sturm mitten in Paris Autofahrer

Mitten in Paris ist ein Autofahrer wegen heftigen Windes von einem Baum erschlagen worden. Der Unfall ereignete sich am Donnerstagnachmittag beim Museum Quai Branly ganz in der Nähe des Eiffelturms, wie die Pariser Feuerwehr mitteilte. Auf Fotos war zu sehen, wie der Baum das Auto völlig zerquetschte.

In Paris wehte der Wind am Donnerstag kräftig, vorsorglich schloss die Stadt Parks und Friedhöfe. Die Zeitung "Le Parisien" berichtete, dass im Park Montsouris im Süden der Stadt Windgeschwindigkeiten bis zu 117 Kilometer pro Stunde gemessen worden.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ