20. Dezember 2019 10:35

Stars

"C-3PO"-Darsteller nach "Star Wars"-Ende nicht traurig

Seit 42 Jahren spielt der britische Schauspieler Anthony Daniels in den "Star Wars"-Filmen den goldenen Roboter C-3PO und erlangte damit Kultstatus. Dass die Weltraumsaga nun mit dem neunten Kinofilm "Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers" zu Ende geht, stört Daniels aber nicht. "Es fühlt sich gut an. Es ist schön", sagte der 73-Jährige der dpa in London.

"Alle wollen, dass ich traurig bin und fragen, was ich denn nun mache. Die "Star Wars"-Saga ist so eine wundervolle Reihe von Geschichten, da ist es nur richtig, dass sie zu Ende geht."

Die Dreharbeiten zum "Star Wars"-Finale, das kurz vor Weihnachten weltweit in den Kinos gestartet ist, waren für Daniels noch einmal ein großes Vergnügen - und auch mit dem Ergebnis ist der Darsteller zufrieden. "Ich hatte die beste Zeit dabei und habe den Film sowas von genossen", erzählte er. "Ich hab ihn jetzt schon dreimal gesehen. Ich habe ein ziemliches Glück." Dabei wäre es fast nicht dazu gekommen.

Als George Lucas in den 70er Jahren seinen ersten "Star Wars"-Film plante, wollte Anthony Daniels nämlich auf keinen Fall daran mitwirken und weigerte sich anfangs, den Filmproduzenten und Regisseur zu treffen. "Warum sollte ich als ernstzunehmender Schauspieler eine Goldmaske tragen wollen?", erzählte er jetzt mit einem Schmunzeln. "Zum Glück übernahm dann die Macht, und jetzt bin ich hier nach alle diesen Jahren mit vielen neuen Schauspielern und so vielen Erinnerungen. "Der Aufstieg Skywalkers" bringt so viele Leute zusammen, und ich bin begeistert, dass ich beim Ende von allem immer noch dabei bin."

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ