1. Dezember 2018 17:24

Chronik

Defekte E-Leitung löste Brand in Altersheim in Tirol aus

Der Brand im Altersheim St. Josef in der Tiroler Bezirkshauptstadt Schwaz am Freitagabend, bei dem sieben Personen verletzt wurden, dürfte durch eine defekte elektrische Leitung ausgelöst worden sein. Die Erhebungen ergaben, dass es in einem Zimmer im Zwischenraum der WC-Decke zu einem Schwelbrand gekommen war, teilte die Polizei mit. Alle anderen Ursachen konnten ausgeschlossen werden.

Bei dem Brand erlitten fünf Senioren eine leichte Rauchgasvergiftung. Zwei Feuerwehrmänner wurden bei den Löscharbeiten verletzt. Die Verletzten wurden in das Krankenhaus Schwaz eingeliefert.

Die Einsatzkräfte brachten die 51 Heimbewohner zunächst in die Kapelle des Heims. Wegen der zunehmenden Rauchentwicklung mussten sie aber kurze Zeit später auch von dort weggebracht werden. Die Bewohner wurden daraufhin in der Turnhalle der Neuen Mittelschule Schwaz untergebracht.

Die Löscharbeiten dauerten die Nacht über an und waren gegen 6.00 Uhr Früh noch nicht beendet. Am Gebäude entstand erheblicher Sachschaden. Im Einsatz standen elf Feuerwehren aus dem Bezirk Schwaz mit 279 Einsatzkräften, acht Notärzte und 58 Sanitäter und fünf Polizeistreifen mit zehn Beamten.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ