7. Januar 2020 15:43

Sport

Deutschland scheitert bei ATP-Cup in Vorrunde

Deutschland ist beim ATP Cup in der Vorrunde ausgeschieden. Das von Boris Becker gecoachte Team bezog in Brisbane mit dem 1:2 gegen Kanada in der dritten Gruppen-Begegnung die zweite Niederlage. Enttäuschend war erneut der Auftritt von Alexander Zverev. Der Weltranglisten-Siebte verlor beim 2:6,2:6 gegen Denis Shapovalov auch sein drittes Einzel in diesem neu geschaffenen Wettbewerb.

ATP-Cup-Ausrichter Australien besiegte Griechenland am Dienstag 3:0 und beendete die Gruppenphase des Teambewerbs makellos mit einer 9:0-Bilanz. Das Duell des Tages lieferten sich Nick Kyrgios und Stefanos Tsitsipas. Kyrgios steuerte beim hochklassigen und umkämpften 7:6(7),6:7(3),7:6(5)-Sieg über den Weltranglisten-Sechsten Tsitsipas den zweiten Punkt bei.

Für das Viertelfinale haben sich auch die Russen mit einem 3:0 gegen Norwegen qualifiziert. Daniil Medwedew fügte im Spitzenspiel Casper Ruud mit 6:3,7:6(6) die erste Niederlage zu. Kanada musste noch den Ausgang der Parallelspiele in Gruppe F abwarten.

Die Gewinner der sechs Vierer-Gruppen sowie die zwei besten Zweiten erreichen das in Sydney angesetzte Viertelfinale. Österreich darf nach dem 3:0-Sieg über Argentinien noch auf den Aufstieg hoffen und trifft am Mittwoch im letzten Gruppen-Länderkampf auf das bereits ausgeschiedene Polen.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ