21. November 2019 18:29

Sport

Djokovic mit Serbien im Davis-Cup-Viertelfinale

Nach Gastgeber Spanien mit Rafael Nadal hat auch Serbien mit Novak Djokovic das Viertelfinale der Davis-Cup-Finalrunde in Madrid erreicht. Die Serben bezwangen Frankreich dank der Siege in den Einzelpartien mit 2:1. Damit schied nach Titelverteidiger Kroatien auch der Vorjahresfinalist aus. Djokovic gab auch in seinem zweiten Match keinen Satz ab, er besiegte Benoit Paire 6:3,6:3.

Auch Großbritannien und Deutschland, die nun aufeinandertreffen, schafften es als Gruppensieger unter die letzten acht. Russland und Argentinien kamen als beste Gruppen-Zweite weiter, sie treffen am Freitag auf Serbien bzw. Spanien. Schon am Donnerstagabend ermittelten Australien und Kanada den ersten Halbfinalisten.

Die Spanier müssen für den Rest des Turniers auf ihre Nummer zwei, Roberto Bautista Agut, verzichten. Der Weltranglisten-Neunte reiste ab, um bei seinem schwerkranken Vater zu sein. Nach der "Nachtschicht" am Vortag haben die Veranstalter reagiert und die Beginnzeiten um je eine halbe Stunde vorverlegt sowie die Pausen zwischen den einzelnen Partien verkürzt.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ