6. November 2019 11:46

Politik

Drei Migranten vor Lanzarote tot im Meer gefunden

Vor der Küste der Kanareninsel Lanzarote sind drei Migranten ertrunken. Vier weitere Menschen seien in der Nähe von Caleta de Caballo im Bezirk Teguise gerettet worden, teilte der Notfalldienst "112 Canarias" am Mittwoch mit. Zuvor waren im Meer die Reste eines Bootes gesichtet worden, woraufhin Helfer sich auf die Suche nach den Insassen machten.

Die Einsatzkräfte suchten noch nach weiteren Migranten, die an Bord des Bootes gewesen sein sollen. Wo die Menschen in See gestochen waren, wurde nicht bekannt. Die Kanarischen Inseln liegen vor der Westküste Afrikas nahe Marokko.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ