1. Dezember 2019 18:59

Sport

Eishockey: Salzburg auswärts weiter makellos

Tabellenführer Salzburg hat seine weiße Auswärts-Weste in der Erste Bank Liga auch am Sonntag behalten. Die Salzburger feierten bei den Graz99ers mit einem 4:3 den elften Sieg in der Fremde. Weil Verfolger Bozen sein Heimspiel gegen Linz 3:4 verlor, bauten die Salzburger ihren Vorsprung vor den beiden Abendspielen auf sechs Punkte aus.

Matchwinner für Salzburg war Thomas Raffl, der das 2:1 (11.) und das entscheidende 4:3 (42./PP) erzielte. Die Grazer bezogen die bereits fünfte Niederlage in Serie, gegen Salzburg gingen alle bisherigen drei Saisonvergleiche verloren.

Das Duell der beiden zuletzt jeweils in vier von fünf Spielen siegreichen Teams aus Bozen und Linz ging dank eines starken Schlussdrittels ebenfalls an die Gäste. Nach 2:3-Rückstand brachten Tore von Brian Lebler (41.) und Rick Schofield (56.) noch die Wende für die Oberösterreicher.

Meister KAC verbesserte sich mit einem souveränen Heimsieg gegen Dornbirn auf den zweiten Tabellenplatz. Die Klagenfurter besiegten das Schlusslicht 4:0 und liegen nun wie die punktegleichen Black Wings Linz sechs Zähler hinter Salzburg. Im zweiten Abendspiel unterlag der VSV in Fehervar knapp 2:3.

Für den KAC fixierten Tore von Johannes Bischofberger (12.) Daniel Obersteiner (16.), Andy Kozek (36.) und Manuel Ganahl (53.) den sechsten Sieg in den jüngsten sieben Heimspielen. Der abgeschlagene Tabellenletzte Dornbirn kassierte die dritte Auswärtspleite in Serie.

In Ungarn führte der VSV nach Toren von Chris Collins (11.) und Alex Lahoda (47.) bis zur 51. Minute 2:1, kassierte in der Schlussphase aber noch zwei Gegentreffer. Dadurch verloren die Villacher im dritten Spiel gegen Fehervar in dieser Saison erstmals.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ