20. Dezember 2019 08:29

Stars

Entschädigung nach Tod von "The Walking Dead"-Stuntman

Nach dem Tod eines Stuntman am Set der Fernsehserie "The Walking Dead" haben Geschworene im US-Staat Georgia den Angehörigen eine Millionenentschädigung zugesprochen. Der 33-jährige John Bernecker war im Juli 2017 an den Folgen eines Sturzes aus rund sieben Metern Höhe gestorben. Die Jury in Atlanta habe der Mutter des Toten jetzt 8,6 Millionen Dollar zugesprochen, hieß es.

Bernecker war ein erfahrener Stuntman, der unter anderem schon bei der "Tribute von Panem"-Reihe mitgewirkt hatte. "The Walking Dead" läuft in den USA seit 2010 und erzählt die Geschichte einer kleinen Gruppe Überlebender nach einer Zombie-Apokalypse.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ