28. Januar 2020 13:16

Chronik

Erneut Räder und E-Scooter aus Wiener Donaukanal geborgen

Der Wiener Donaukanal ist nicht nur Freizeitoase, sondern offenbar auch Deponie. Die Wasserstraßengesellschaft viadonau hat bei einer Reinigungsaktion zuletzt wieder unrechtmäßig entsorgte Gegenstände entdeckt und aus dem Gewässer geborgen. Eine größere Anzahl von Fahrrädern und E-Scooter - vor allem von in Wien agierenden Leihanbietern - wurde zutage gefördert.

Auch Einkaufswägen, Baustellenausrüstungen und sogar Stühle und Parkbänke wurden aus dem Wasser gefischt. Die unsachgemäße Beseitigung von Gegenständen in den Donaukanal belaste nicht nur die Umwelt, sondern gefährde auch die Schifffahrt, wie betont wurde. Vor allem bei Niedrigwasser würden dadurch nämlich Hindernisse entstehen.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ