27. Oktober 2019 19:05

Sport

Fehervar beendete Siegesserie von Meister KAC

Nach sechs Siegen ist die Erfolgsserie des KAC in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) gerissen. Der Titelverteidiger musste sich am Sonntag bei Fehervar mit 2:3 geschlagen geben und fiel auf Rang drei zurück. Tabellenführer Red Bull Salzburg und der neue Zweite Vienna Capitals feierten Auswärtssiege, die Black Wings Linz stießen erstmals in dieser Saison in die Top 5 vor.

Salzburg siegte in Villach mit 2:1, die Caps gewannen bei Schlusslicht Dornbirn 3:2. Die Linzer setzten sich zu Hause gegen HC Innsbruck mit 5:4 durch.

In Villach war Mario Huber der Matchwinner. Der Stürmer sorgte mit seinen Toren in der 6. und 45. Minute dafür, dass Salzburg auch das siebente Auswärtsspiel in dieser Saison gewann und der VSV erstmals in einem Heimspiel ohne Punkt blieb.

Die Salzburger führen nun mit drei Punkten Vorsprung, weil sich der KAC wieder einmal geschlagen geben musste. Fehervar bezwang in Serie die Topclubs aus Salzburg, Wien, Graz und nun Klagenfurt und verbesserte sich auf Rang sechs.

Die Klagenfurter Nullnummer nützten die Caps und übernahmen Rang zwei. Beim zu Hause weiter punktlosen Schlusslicht Dornbirn verspielten die Wiener eine 2:0-Führung, Ty Loney (48.) schoss die Caps aber noch zum Sieg. Die Bulldogs mussten die elfte Niederlage hintereinander einstecken.

Die Black Wings setzten sich erst im Finish gegen die zuletzt so starken Innsbrucker Haie durch. Damit scheinen die Oberösterreicher in der Tabelle erstmals über dem Strich auf Rang fünf auf.

© APA