19. Dezember 2019 08:18

Stars

Fehlalarm: Aaron Carter bekam Besuch von der Polizei

US-Sänger Aaron Carter ist wegen eines Fehlalarms von der Polizei aus dem Schlaf gerissen worden. Notfallhelfer hätten seine Wohnungstür aufgebrochen, sagte er dem Promi-Portal "TMZ.com" am Mittwoch (Ortszeit). Grund dafür war einem Medienbericht zufolge ein eingegangener Notruf bei der Polizei, dass Carter möglicherweise eine Überdosis erlitten habe. Das stellte sich als falscher Alarm heraus.

Die Sanitäter hätten den Sänger ("Crush On You") gefragt, ob er Tabletten genommen habe oder sich etwas antun wolle, sagte Carter "TMZ.com". Das sei aber nicht so gewesen - er sei bloß eingeschlafen. Er werde die Polizei bitten, seine Tür zu reparieren, sagte Carter weiter. Der 32-jährige Bruder von Backstreet-Boys-Mitglied Nick Carter (39) hat schon mehrfach öffentlich über seine Drogen-Vergangenheit gesprochen. Er ist nach eigenen Angaben aber inzwischen clean.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ