2. Dezember 2019 08:24

Chronik

Frau ging in Kärnten mit Steakmesser auf Ehemann los

Ein Ehestreit wegen des Umgangs mit Geld ist am Sonntag in einem Gasthof der Kärntner Gemeinde Friesach (Bezirk St. Veit an der Glan) völlig eskaliert. Wie die Polizei berichtete, verletzte sich das aus Nigeria stammende Paar zunächst gegenseitig mit Bissen und Schlägen. Dann verfolgte die 37-Jährige ihren 31-jährigen Mann mit einem Steakmesser. Die Frau wurde festgenommen.

Mit dem Messer jagte sie den Mann durch das Haus bis vor die Tür. Als die Polizei eintraf, hatte die Frau das Messer noch in der Hand. Nach ihrer Festnahme wurden die leichten Verletzungen der 37-Jährigen, die sie durch die Bisse und Schläge ihres Mannes erlitten hatte, im Krankenhaus Friesach ambulant behandelt, bevor man sie in die Justizanstalt Klagenfurt brachte. Der ebenfalls leicht verletzte 31-Jährige wollte sich nicht behandeln lassen. Die Ermittlungen werden wegen des Verdachts der Körperverletzung und der gefährlichen Drohung geführt.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ