25. November 2019 09:54

Sport

Grabner-Assist bei Comeback nach kurzer Verletzungspause

Michael Grabner ist am Sonntag in der National Hockey League (NHL) nach zwei Spielen Verletzungspause mit einem Assist auf das Eis zurückgekehrt. Seine Arizona Coyotes unterlagen den Edmonton Oilers, dem Spitzenreiter der Western Conference, zu Hause mit 3:4 nach Penaltyschießen.

Grabner leistete im Mitteldrittel mit einem starken Pass von hinter dem Tor die Vorarbeit zum 2:2-Ausgleich durch Christian Fischer (32.). Der Kärntner hält nun nach 23 Saisoneinsätzen bei sechs Toren und drei Assists. Die vergangenen beiden Partien hatte der 32-Jährige wegen einer nicht näher definierten Blessur verpasst.

Die Coyotes schoben sich mit dem Punktgewinn in der Western Conference auf Rang drei. Der Rückstand auf Spitzenreiter Edmonton, der ein Spiel mehr ausgetragen hat, beträgt vier Zähler. Bei den Oilers verlängerte Superstar Connor McDavid seine Serie an Scorerpunkten mit einem Assist und dem einzigen Treffer im Penaltyschießen auf elf Partien.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ