22. Januar 2020 21:27

Sport

Halbfinalpaarungen bei Handball-EM fixiert

Der letzte Spieltag der Hauptrunde hat der Handball-EM in Österreich, Norwegen und Schweden am Mittwoch die Halbfinalpaarungen Norwegen - Kroatien und Spanien - Slowenien beschert. Die Überraschung perfekt machte Portugal, das in der Partie um Platz fünf auf Deutschland trifft.

Norwegen sicherte sich ohne seinen Superstar Sander Sagosen in Malmö einen 33:30-(14:13)-Erfolg über die schon zuvor für die Top-Vier qualifizierten Slowenen und damit Platz eins in Gruppe II. Die Norweger gewannen als einziges Team alle sieben Partien. Am Freitag (20.30 Uhr) treffen die Co-Gastgeber im Halbfinale von Stockholm auf Kroatien.

Bereits zuvor (18.00) kämpft Titelverteidiger Spanien gegen die Slowenen. Im Mittwochschlager der bereits für das Halbfinale Qualifizierten reichte dem Titelverteidiger gegen Kroatien in der Wiener Stadthalle ein 22:22 (12:11), um sich aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber den punktegleichen Kroaten Platz eins von Gruppe I zu holen.

Die Überraschung perfekt machte Portugal mit einem 34:26-(16:14)-Sieg über Ungarn, der auf jeden Fall die beste Platzierung der Verbandsgeschichte bringt. Bei ihrer ersten EM seit 2006 bestreiten die Portugiesen am Samstag in Stockholm das Spiel um Platz fünf gegen Deutschland, das in Wien in einem bedeutungslosen Spiel Tschechien 26:22 schlug.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ