10. Januar 2020 10:10

Sport

Hermann bricht sich Mittelfußknochen und fällt für EM aus

Rückraumspieler Alexander Hermann hat sich im Abschlusstraining für den Auftakt der Handball-Heim-EM am Freitag gegen Tschechien einen Bruch im linken Fuß zugezogen und fällt für das Turnier aus. Für den in den vergangenen Jahren mehrfach verletzungsgeplagten Oberösterreicher wurde Daniel Dicker nachnominiert.

"Dieser Ausfall ist natürlich bitter und es tut uns allen für Alex leid. Ich habe noch gehofft, dass es nichts Schlimmes ist und er heute gegen Tschechien spielen kann, aber leider hat das Röntgen einen Bruch angezeigt. Wir wünschen Alex alles Gute und schnelle Genesung", bedauerte Teamchef Ales Pajovic den Ausfall. ÖHB-Sportdirektor Patrick Fölser schloss sich an. "Es tut mir für ihn unendlich leid, dass er sich so kurz vor der EURO erneut verletzt hat."

Hermann hatte sich auch schon 2018 im EM-Auftaktmatch und vor der WM 2019 verletzt und dadurch beide Turniere verpasst. Diesmal brach sich er sich am Donnerstagabend den äußeren Mittelfußknochen im linken Fuß. Zuvor hatte er bereits an einer leichten Daumenblessur laboriert.

Sein Ersatz Dicker gab sein Teamdebüt im Jänner 2019 im WM-Spiel gegen Norwegen. Auch damals war der Steirer nachnominiert worden, damals hatte er den verletzten Dominik Schmid ersetzt. "Wir haben Daniel Dicker sofort geholt. Er hat die gesamte Vorbereitung mitgemacht, kennt das System", so Pajovic.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ