23. November 2019 22:07

Sport

Juventus weiter einen Punkt vor Inter Mailand

Juventus Turin liegt auch nach der 13. Serie-A-Runde einen Punkt vor Inter Mailand an der Spitze. Der italienische Fußball-Meister gewann am Samstag bei Atalanta Bergamo 3:1, wenige Stunden später zogen die Mailänder mit einem 3:0 bei Torino nach.

Juventus kassierte in Bergamo das 0:1 durch Robin Gosens (56.), dann aber brachten die Argentinier Gonzalo Higuain (74., 82.) und Paulo Dybala (90.) in Abwesenheit des angeschlagenen Cristiano Ronaldo die Wende.

Einen souveränen Auftritt legte Inter hin. Lautaro Martinez (12.), Stefan de Vrij (32.) und Romelu Lukaku (55.) schossen einen ungefährdeten Sieg heraus. ÖFB-Teamspieler Valentino Lazaro saß bei den "Nerazzurri" auf der Bank.

Napoli hingegen kommt weiterhin nicht in die Gänge. Salzburgs Champions-League-Gegner erreichte beim Tabellen-13. AC Milan nach Toren von Giacomo Bonaventura (29.) beziehungsweise Hirving Lozano (24.) nur ein 1:1 und liegt als Siebenter schon 15 Punkte hinter Juventus.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ