17. Oktober 2019 08:49

Kultur

Kardinal König Kunstpreis 2019 an Steirerin Angelika Loderer

Der Kardinal König Kunstpreis geht in diesem Jahr an die gebürtige Steirerin Angelika Loderer. Die in Wien lebende Künstlerin wird damit für ihre Arbeit "Poems to Gadgets (Icicles)" ausgezeichnet. Der Preis des Kardinal König Kunstfonds der Erzdiözese Salzburg wird alle zwei Jahre an Künstler aus Österreich und Südtirol unter 40 Jahren vergeben und ist mit 11.000 Euro dotiert.

Der Jury lagen heuer Nominierungen von 20 Künstlern vor, entschieden hat sie sich für die 1984 in Feldbach geborene Künstlerin: "Ihr Affront gegen das Gewohnte zeigt sich in den ungewöhnlichen Material- und Formverbindungen, die sowohl mit der Geschichte der geometrischen Abstraktion wie auch mit jener des organisch Expressiven ihr Spiel treiben. Das Spannungsverhältnis zwischen dem Sichtbaren und Unsichtbaren, dem Fragilen und dem Stabilen durchzieht ihr Werk ebenso wie die prekäre Balance zwischen dem präzise Planbaren und dem Unvorhersehbaren und Zufälligem", heißt es in der Begründung.

Verliehen wird der Preis am 27. November in St. Virgil in Salzburg. Die Auszeichnung ist zugleich die Eröffnung einer Ausstellung mit Werken aller 20 nominierten Künstler. Diese waren von zwölf Experten der Jury genannten worden.

© APA