23. November 2018 08:04

Politik

Kramp-Karrenbauer baut Vorsprung vor Mitbewerbern aus

CDU-Generalsekretärin Annegret Kramp-Karrenbauer baut dem aktuellen ZDF-"Politbarometer" zufolge ihren Vorsprung gegenüber ihren Mitbewerbern um den Parteivorsitz aus. Der am Freitag veröffentlichten Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen zufolge sprechen sich 38 Prozent der Unionsanhänger für Kramp-Karrenbauer aus, drei Prozentpunkte mehr als vor zwei Wochen.

Ihre Zustimmungswerte liegen damit über denen ihrer Mitbewerber Friedrich Merz und Jens Spahn zusammen. Der frühere Unions-Fraktionschef Merz kann demnach auf die Unterstützung von 29 Prozent der Unionsanhänger bauen. Dies sind für den derzeitigen Aufsichtsratschef des deutschen Tochterunternehmens des Vermögensverwalters Blackrock vier Prozentpunkte weniger als vor zwei Wochen. Gesundheitsminister Jens Spahn bleibt mit sechs Prozent (minus eins) abgeschlagen.

Deutlich ist die Führung Kramp-Karrenbauers vor Merz demnach vor allem bei den Punkten "glaubwürdig" (30 zu 16 Prozent), "sympathisch" (34 zu 15 Prozent) sowie bei der Frage, wer "eher die Interessen der normalen Bürger vertritt" (33 zu neun Prozent). Bei den Kompetenzwerten liegt dagegen Merz vorn (28 zu 16 Prozent). Für das ZDF befragte die Forschungsgruppe Wahlen vom 20. bis 22. November 1.336 zufällig ausgewählte Wahlberechtigte in Deutschland.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ