24. Januar 2020 16:30

Sport

Lazaro wechselt leihweise von Inter Mailand zu Newcastle

Valentino Lazaro sucht ab sofort in der englischen Fußball-Premier-League sein Glück. Der 23-jährige ÖFB-Teamspieler wechselt vorerst leihweise bis Sommer vom italienischen Topclub Inter Mailand zu Newcastle United. Der laut Inter-Angaben auch eine Kaufoption beinhaltende Vertrag wurde am Freitag unterzeichnet. Lazaro erhofft sich durch den Wechsel auch mehr Spielpraxis vor der EM im Sommer.

Lazaro war erst im vergangenen Sommer um rund 22 Millionen Euro von Hertha BSC zu Inter gewechselt, schaffte dort aber noch nicht den Durchbruch. Elfmal kam er in Pflichtspielen zum Einsatz, sechsmal in der Serie A, viermal in der Champions League und einmal im nationalen Cup. Treffer ist dem rechten Außenspieler dabei noch keiner gelungen. Das soll sich nun auf der Insel ändern. Auch da er bei Newcastle eine offensivere Rolle spielen könnte.

Steve Bruce: "Valentino ist ein Spieler mit Qualität, der uns auch im offensiven Bereich weiterhelfen wird, wo wir uns verbessern müssen. Er kann auf einigen Positionen spielen, aber er ist eigentlich ein Flügelstürmer mit exzellenten Zuspielen", sagte Newcastle-Trainer Steve Bruce über die neue Nummer 23 der "Magpies". Die stachen andere Clubs im Werben um den Steirer aus.

"Wir haben hart daran gearbeitet, um ihn im Kampf mit anderen Clubs zu bekommen. Er und Nabil Bentaleb bieten uns starke Optionen", erläuterte Bruce. Der 25-jährige Mittelfeldspieler Bentaleb war bereits am Dienstag ebenfalls leihweise bis Sommer von Schalke 04 zu Newcastle gestoßen. Lazaro war zuletzt auch mit einem Wechsel zum deutschen Tabellenführer RB Leipzig in Verbindung gebracht worden.

Bei Newcastle dürften seine Chancen auf einen Stammplatz größer sein, klarerweise war Lazaro deshalb froh über die neue Chance in England. "Ich bin sehr glücklich, hier zu sein und kann es gar nicht erwarten, meine Mitspieler kennenzulernen, mit ihnen zu trainieren und hoffentlich viele Erfolge einzufahren", sagte der 28-fache ÖFB-Teamspieler in einem ersten Interview.

Er habe "nur großartige Sachen" über seinen neuen Arbeitgeber gehört. Zudem verliefen die Gespräche mit Bruce vielversprechend. "Die haben mich überzeugt, dass es für mich jetzt der richtige Club ist", betonte Lazaro. Für ihn ist es der vierte Verein in seiner Profikarriere. Vor der Hertha hatte er bis Anfang August 2017 für Red Bull Salzburg die Schuhe geschnürt.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ