22. Januar 2020 22:19

Sport

Leicester gelang wieder Sieg, ManUnited verlor daheim

Leicester City ist in der englischen Premier League nach zwei Niederlagen auf die Erfolgsstraße zurückgekehrt. Die "Foxes" siegten am Mittwochabend daheim gegen West Ham United mit 4:1, Christian Fuchs stand bei den Gewinnern nicht im Kader. Leicester reduzierte den Rückstand auf Leader Liverpool somit auf 16 Punkte. Die Reds spielen im letzten Spiel der 24. Runde erst Donnerstag in Wolverhampton.

Harvey Barnes (24.), Ricardo Pereira (45.+5) und Ayoze Perez (81., 88.) trafen in Leicester für die Gastgeber, bei denen Topstürmer Jamie Vardy kurz vor der Halbzeitpause aufgrund einer Muskelverletzung im Oberschenkel ausgewechselt werden musste.

Manchester United erlebte indes eine weitere Enttäuschung, diesmal mit einer 0:2-Niederlage gegen Burnley im Old Trafford. United liegt nun schon sechs Punkte hinter dem Vierten Chelsea. Für die "Red Devils" war es die dritte Niederlage im vierten Ligaspiel des Jahres. Chris Wood (39.) und Jay Rodriguez (56.) sorgten für die Überraschung.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ