25. Dezember 2018 15:54

Chronik

Leichenfund in Oberösterreich bleibt vorerst rätselhaft

Ein Leichenfund in der Traun in Lambach im Bezirk Wels-Land bleibt vorerst rätselhaft. Denn die Obduktion zur Klärung der Todesursache fand nicht wie zunächst beabsichtigt am Dienstag statt, sondern wird frühestens am kommenden Donnerstag durchgeführt, gab die Landespolizeidirektion Oberösterreich auf APA-Anfrage bekannt.

Die Leiche des etwa 30 Jahre alten Mannes wurde am Montag gegen Mittag von Spaziergängern im Bereich des Traunkraftwerkes Lambach im Wasser treibend entdeckt. Die Feuerwehr barg den Toten. Er wies Kopfverletzungen auf. Der Mann könnte demnach durch eine Gewalttat, durch einen Unfall oder auch durch Selbstverschulden ums Leben gekommen sein. Seine Identität stand Dienstagnachmittag ebenfalls nicht fest.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ