31. Dezember 2018 14:16

Chronik

Mann in Socken überfiel Tankstelle in Wiener Neustadt

Ein kurios anmutender Überfall hat in der Nacht auf Sonntag die Polizei in Wiener Neustadt auf Trab gehalten. Gegen Mitternacht soll ein Mann, der keine Schuhe, sondern nur Socken anhatte, eine BP-Tankstelle in der Wiener Straße beim Friedhof betreten haben, bestätigte die Polizei am Montag einen Bericht der "NÖN". Zeugen zufolge schrie der Unbekannte "Überfall", nahm Geld aus der Kasse und floh.

Eine Kappe und ein Schal verdeckten laut der Zeitung das Gesicht des Räubers. Er wird als 30 bis 40 Jahre alt und dunkel bekleidet beschrieben, so ein Polizeisprecher. Ob er, wie Zeugen aussagten, möglicherweise unbewaffnet gewesen sei, werde noch ermittelt.

Die Polizei leitete sofort eine Alarmfahndung ein, die auch von einem mit Wärmebildkamera ausgerüsteten Polizeihubschrauber unterstützt wurde. Von den Einsatzkräften wurde unter anderem der Friedhof abgesucht. Der Verdächtige blieb jedoch verschwunden.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ