25. Dezember 2018 05:48

Politik

Massengrab mit 34 IS-Opfern in Libyen entdeckt

In Libyen ist ein Massengrab mit den Leichen von 34 von der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" (IS) ermordeten äthiopischen Christen entdeckt worden. Das Massengrab wurde nahe der früheren IS-Hochburg Sirte entdeckt, wie ein Sprecher der Sicherheitsbehörden am Montag sagte.

Die Äthiopier waren 2015 von IS-Jihadisten ermordet worden. Im April desselben Jahres veröffentlichte die Miliz ein Video, das die Tötung von mindestens 28 Männern zeigte.

Ihre Leichen wurden nun auf einem Bauernhof nahe der Hafenstadt Sirte entdeckt. Behördenangaben zufolge führten Geständnisse von festgenommenen IS-Kämpfern die Ermittler zu dem Massengrab. Die Leichen sollen zu einem späteren Zeitpunkt nach Äthiopien überführt werden.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ