10. März 2020 08:28

Kultur

Metselaar gewinnt Kompositionsauftrag der Wiener Symphoniker

Die 1989 geborene niederländische Komponistin Carlijn Metselaar hat einen von den Wiener Symphonikern anlässlich des Antritts ihres designierten Chefdirigenten Andrés Orozco-Estrada ausgeschriebenen Kompositionsauftrag gewonnen. Das Werk wird beim Antrittskonzert von Orozco-Estrada am 10. Oktober im Wiener Konzerthaus uraufgeführt, wobei die Musik das Publikum von allen Seiten umgeben soll.

Metselaar studierte Komposition am Utrechter Konservatorium sowie bei Lynne Plowman am Royal Welsh College of Music and Drama und lebt derzeit in Wales, wo kürzlich ihre Oper "Blackout" von der Welsh National Youth Opera uraufgeführt wurde. Metselaar wurde unter mehr als 250 internationalen Einsendungen von einer Expertenjury ausgewählt, der auch Orozco-Estrada angehörte. "Unter den vielen fantastischen Einreichungen aus aller Welt haben wir uns mit Carlijn Metselaar für eine außergewöhnlich talentierte, junge und vor Ideen sprühende Komponistin entschieden. Ich bin sehr gespannt auf das fertige Werk und freue mich mit dieser Komposition den Großen Saal des Wiener Konzerthauses zur Eröffnung meiner Amtszeit zum Erklingen zu bringen", wurde der künftige Chefdirigent der Wiener Symphoniker und Nachfolger des an die Wiener Staatsoper wechselnden Philippe Jordan am Dienstag zitiert.

"Ich habe das Orchester mit Andrés Orozco-Estrada und das Wiener Konzerthaus und seine fantastischen Möglichkeiten als Aufführungsort im Februar kennenlernen können und will mit meiner Komposition diesen Saal, diese außergewöhnliche künstlerische Zusammenarbeit und diesen festlichen Moment feiern", freut sich die junge Komponistin über den Zuschlag.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ