1. Januar 2020 14:39

Politik

Mindestens acht Tote bei Beschuss von Schule in Syrien

Bei dem Beschuss einer Schule in der syrischen Rebellenprovinz Idlib sind nach Angaben von Aktivisten mindestens acht Zivilisten getötet worden, darunter auch vier Kinder. 16 weitere Personen seien verletzt worden, berichtete die "Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte" am Mittwoch. Die Attacke habe sich demnach in der von Rebellen kontrollierten Stadt Sarmin im Nordwesten Syriens ereignet.

Die Provinz ist eines der letzten großen Rebellengebiete in Syrien. Überwiegend islamistische Milizen kontrollieren das Gebiet. Hunderttausende Zivilisten befinden sich nach UNO-Angaben aber ebenfalls in der Region. Die syrische Armee hatte zuletzt ihre Angriffe auf das Gebiet verstärkt. Mehr als 235.000 Menschen seien daraufhin geflohen, teilten die Vereinten Nationen mit.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ