27. Oktober 2019 21:49

Politik

Mitte-Links-Politiker Fernandez gewinnt Wahl in Argentinien

Der Mitte-Links-Politiker Alberto Fernandez hat Medienberichten zufolge die Präsidentenwahl in Argentinien gewonnen. Er liege deutlich vor Amtsinhaber Mauricio Macri, hieß es am Sonntag in übereinstimmenden Berichten nach dem Schluss der Wahllokale. Offizielle Ergebnisse wurden im Laufe der Nacht erwartet. Fernandez hatte Macri bereits bei einer Vorwahl deutlich geschlagen.

Dies löste an den Finanzmärkten Panik aus: Anleger befürchten, dass er eine Rückkehr zur Politik von Macris Vorgängerin Cristina Fernandez de Kirchner anstrebt, die auf Handels- und Kapitalkontrollen gesetzt hatte. Die drittgrößte Volkswirtschaft Lateinamerikas befindet sich in einer Rezession.

© APA