20. Dezember 2019 19:50

Sport

Nürnberg verabschiedete sich siegreich in die Winterpause

Der Bann ist gebrochen: Der 1. FC Nürnberg feierte im fünften Spiel unter Trainer Jens Keller am Freitag endlich den ersten Sieg. Beim Heim-2:0 gegen Dynamo Dresden avancierte Robin Hack (33., 53.) zum Matchwinner, Georg Margreitter spielte in der Abwehr durch, Nikola Dovedan kam in der Offensive bis zur 77. Minute zum Einsatz. Nürnberg verließ vorerst die Abstiegsränge und ist 15. (19 Punkte).

Dresden (13), wo Sascha Horvath durchspielte, ist weiter Schlusslicht. Ebenfalls ein wichtiges Erfolgserlebnis gab es für den Vorletzten SV Wehen Wiesbaden (17) mit einem 1:0 beim Karlsruher SC (20). Heinz Lindner hielt sein Tor sauber. Beim KSC agierten Lukas Grozurek (ab der 46.) und Marco Djuricin (ab der 80.) als "Joker".

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ