9. März 2020 09:22

Chronik

Opferzahl nach Explosion in Bäckerei in Gaza steigt

Nach einer verheerenden Explosion in einer Bäckerei im Gazastreifen am vergangenen Donnerstag ist die Zahl der Toten auf zwölf gestiegen. Das Gesundheitsministerium in Gaza teilte am Montag mit, ein 50-Jähriger sei seinen Verletzungen erlegen. Mehr als 50 weitere Menschen waren bei dem Unfall im Flüchtlingslager Nuseirat im Zentrum des Palästinensergebiets zum Teil schwer verletzt worden.

Das Golfemirat Katar, das regelmäßig große Summen für das Küstengebiet zur Verfügung stellt, kündigte eine Soforthilfe für die Betroffenen von umgerechnet rund 1,8 Millionen Euro an. Die im Gazastreifen herrschende islamistische Hamas teilte mit, man zahle den Familien umgerechnet insgesamt rund 270.000 Euro Unterstützung.

Rund zwei Millionen Palästinenser leben unter sehr schlechten Bedingungen in dem Küstenstreifen am Mittelmeer. Die Hamas wird von Israel, den USA und der EU als Terrororganisation eingestuft. Israel hatte 2007 eine Blockade des Gazastreifens verschärft, die inzwischen von Ägypten mitgetragen wird. Beide Länder begründen die Maßnahme mit Sicherheitserwägungen.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ