27. Dezember 2018 09:56

Kultur

Pfahl des Geheimgangs der Medici in Florenz beschädigt

Ein Verkehrsrowdy ist in Florenz in der Nacht auf Donnerstag mit seinem Auto gegen einen Pfahl des Geheimgangs der Medici, den "Corridoio Vasariano", geraten und hat beträchtlichen Schaden verursacht. Der Vorfall ereignete sich unweit der Ponte Vecchio und der Uffizien, berichteten italienische Medien.

Die Polizei sucht mithilfe der Aufnahmen von Videoüberwachungsanlagen nach dem Lenker, der nach dem Zusammenprall Fahrerflucht beging. "Es handelt sich um einen Schaden in der Größenordnung von Zehntausenden Euro", beklagte Uffizien-Direktor Eike Schmidt, der ab kommenden November die Leitung des Kunsthistorischen Museums (KHM) in Wien übernimmt. Er äußerte die Hoffnung, dass der Verkehrsrowdy bald identifiziert werden könne. Laut Schmidt müsse der Zugang der Fahrzeuge zum Raum der Ponte Vecchio neu geprüft werden.

Der Geheimgang, der unter den Dächern der Stadt vom Palazzo Vecchio zum Palazzo Pitti verläuft und auch über den Ponte Vecchio führt, wird seit Dezember 2016 restauriert. Eine Attraktion sind die 800 Gemälde, die längs des stellenweise nur einen Meter breiten Korridors an den Wänden hängen.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ