30. Oktober 2019 14:16

Chronik

Polizisten besuchten als Superhelden Kinder im Krankenhaus

Als Superhelden verkleidete Polizisten haben am Mittwoch Kinder im Krankenhaus Nord besucht. Fünf Seiltechniker der Wega sowie eine Beamtin des Stadtpolizeikommandos Josefstadt tauschten ihre Polizeiuniform gegen die Kostüme und seilten sich als Batman, Superman, Spiderman, Thor, Flash und Wonder Woman verkleidet vom Dach ab. Sie überraschten die jungen Patienten und überreichten Geschenke.

"Für die heutige Aktion gab es wieder zahlreiche Freiwillige, da es uns allen ein großes Anliegen ist Kindern den Tag zu verschönern. Und wenn ich jetzt in die vielen strahlenden Kinderaugen schaue, dann kann ich sagen: Mission erfüllt", betonte Ernst Albrecht, Kommandant der Wega. Die Aktion unter dem Motto "Superhelden im Anflug auf Wien" fand bereits zum zweiten Mal statt, im Vorjahr waren die Beamten im AKH zu Gast.

Kinder, die die Station verlassen durften, aber auch Kinder vom Betriebskindergarten warteten aufgeregt mit selbstgebastelten Transparenten auf die Ankunft der Superhelden. Um 10.00 Uhr war es dann soweit. Der Polizeihubschrauber brachte die Helden auf das Dach der Klinik Floridsdorf. Zu der Filmmusik von Batman, gespielt von der Polizeimusik Wien, seilten sich die sechs Heden schließlich vom Dach bis hin zur Kinderstation im vierten Stock ab. Von ihren Zimmern aus konnten dann auch die kleinen Patienten Spiderman & Co. ganz nah bewundern.

Nachdem die Comic-Helden wieder festen Boden unter den Füßen hatten, überreichten sie den begeisterten Kindern kleine Polizeigeschenke. Nach zahlreichen Selfies überbrachten die Superhelden auch auf der Station noch persönliche Genesungswünsche. "Wenn man heute auch nur einem einzigen Kindern ein Lächeln ins Gesicht gezaubert hat, dann hat sich das für uns schon gelohnt", sagte Superman nach der Aktion. "Die gute Kooperation des Wiener Krankenanstaltenverbunds mit der Wiener Polizei machen solche besonderen Ereignisse möglich. Alles, was zu einer baldigen Genesung unserer Patientinnen und Patienten beiträgt ist willkommen. Und Lachen ist bekanntlich die beste Medizin", sagte Jochen Haidvogel, Direktor des Pflegedienstes des KH Nord.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ