19. Oktober 2019 15:00

Sport

Rapid empfängt hochmotivierten WAC zum Spitzenspiel

Der SK Rapid Wien gibt am Sonntag (17.00 Uhr) in der Fußball-Bundesliga den Gastgeber für den WAC. Beide Teams können sich sportlich derzeit nicht beklagen. "Es ist auf jeden Fall ein Spitzenspiel am Wochenende", sagte Rapid-Cheftrainer Dietmar Kühbauer. Die weitern Partien am Sonntag sind WSG Tirol gegen Hartberg und St. Pölten gegen Austria Wien (beide Spiele ab 14.30 Uhr).

Die Hütteldorfer sind in der Liga fünf Runden ungeschlagen, der WAC sogar sieben Runden und kann sich dabei neben Salzburg auf die zweitbeste Offensive verlassen. "Sie spielen einen sehr Salzburg-ähnlichen Fußball. Und trotzdem ist Salzburg noch ein Stück höher einzuschätzen", meinte Kühbauer, der wie Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic auf die aktuell gute Phase im Herbst verwies. WAC-Coach Gerhard Struber freute sich auf eine zähe, "aber coole Aufgabe".

Der TSV Hartberg verteidigt im Innsbrucker Tivoli-Stadion seinen Platz in der oberen Tabellenhälfte. Den nach Niederlagen gegen Salzburg, den WAC und den LASK sowie dem Remis bei Rapid aktuell vier Runden sieglosen Oststeirern ist die Austria nahe gerückt. Mit der WSG Tirol wartet am Sonntag ein Gegner, gegen den der Tabellensechste Zählbares mitnehmen will.

Die Austria nimmt zum Abschluss der völlig daneben gegangenen Hinrunde den erstmaligen Sprung in die Top Sechs in Angriff. Auf die ihren Erwartungen hinterher hinkenden Violetten wartet am Sonntag der Auswärtsauftritt beim ebenfalls nicht mit Selbstvertrauen gesegneten Vorletzten St. Pölten.

© APA