18. November 2019 09:58

Politik

Rote Kinderparty zum Auftakt der "Woche der Kinderrechte"

Die "Woche der Kinderrechte" hat die SPÖ gleich zum Auftakt zu einer Kinderparty im Hohen Haus motiviert. Parteichefin Pamela Rendi-Wagner empfing Montagvormittag ein paar Dutzend Kindergarten- und Volksschulkinder in den Räumlichkeiten des Parlamentsausweichquartiers, um mit der Jugend ein paar Worte zu wechseln und für etliche Erinnerungsfotos zu posieren.

Neben Rendi-Wagner hatten sich einige weitere Abgeordnete der SPÖ eingefunden. Freilich waren es ausschließlich weibliche wie die Fraktionsvorsitzende im Bundesrat Corinna Schumann, Jugendsprecherin Evi Holzleitner, Frauenchefin Gabriele Heinisch-Hosek oder die frühere Vorsitzende der Jungen Generation und heutige Netzpolitk-Sprecherin Katharina Kucharowits.

Den Interessen der Kinder, die auf ihre Party warteten, entsprechend nur kurz widmete sich Rendi-Wagner dem eigentlichen Anlass. Es brauche Politiker, die dafür sorgen, "dass ihr Spaß haben könnt", versuchte die SPÖ-Chefin kindergerecht die eigene Arbeit und jene der anderen Abgeordneten zu erläutern. Im Anschluss wurde von den Kindern der Vorsitz im Nationalratspräsidium "besetzt" und in den Nebenräumlichkeiten des Plenarsaals ein Spielemarathon auf mehreren Stationen - Kinderrechte-Quiz inklusive - absolviert.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ