19. November 2019 10:15

Stars

Schauspieler Lucas Prisor hofft auf Ehe auf Lebenszeit

Schauspieler Lucas Prisor (36, "Charité", "Elle") hält im Zeitalter von wechselnden Beziehungen und Patchworkfamilien am Ideal von Ehe und Familie auf Lebenszeit fest. "Ich muss zugeben, ich bin eher der romantischere Typ und würde mir wünschen, dass es die eine heile Welt gibt", sagte Prisor der Deutschen Presse-Agentur (dpa) in Hamburg.

Liebe und Wärme von den eigenen Eltern zu bekommen, sei für Kinder etwas sehr Wichtiges, erklärte der in Berlin lebende, auch international renommierte Film-, Fernseh- und Theaterdarsteller. Die Realität zeige jedoch, dass andere Konstellationen wie Adoption und Patchwork möglich seien. Seine weitere Verwandtschaft lebt verteilt auf mehrere Orte, Länder und Kontinente. "Manchmal wünsche ich mir schon, dass wir alle zusammen auf einem Bauernhof wohnen", sagte Prisor. Über seinen ganz persönlichen Beziehungsstatus verriet der 36-Jährige nur, dass er "glücklich" sei.

Im Fernsehen ist der Schauspieler von Mittwoch an in der Rolle eines Vaters in Patchwork-Verhältnissen zu erleben. In den drei Doppelfolgen der Mini-Serie "Bonusfamilie" (Das Erste, 20.15 Uhr). Unter der Regie von Isabel Braak ("Die Bestatterin") wirken auch Inez Björg David, Anna Schäfer und Steve Windolf mit.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ