5. Dezember 2018 08:16

Chronik

Schlepper im Burgenland mit 22 Personen in Wagen gestoppt

Bundesheersoldaten haben am späten Dienstagabend beim Grenzübergang Rattersdorf (Bezirk Oberpullendorf) einen Schlepper gestoppt, in dessen Kastenwagen sich 22 Personen - darunter ein etwa dreijähriger Bub und zwei Frauen - befanden. Die Flüchtlinge stammen aus dem Irak und aus Syrien, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

"Bei Kastenwägen und Kleintransportern sind auch die Kollegen des Bundesheeres dazu angehalten, immer die Ladefläche zu kontrollieren", sagte ein Polizeisprecher zur APA. Bei dem Schlepperfahrzeug handelte sich um einen weißen Ford Transit mit rumänischen Kennzeichen. Alle 22 Flüchtlinge stellten einen Asylantrag. Der 40-jährige Schlepper wurde festgenommen, das Fahrzeug sichergestellt.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ