3. Dezember 2019 22:33

Sport

Schmidhofer in erstem Lake-Louise-Training Vierte

Nicole Schmidhofer ist im ersten Training für die Damen-Abfahrten am Freitag und Samstag in Lake Louise an der vierten Stelle gelandet. Die Steirerin lag am Dienstag 82 Hundertstel hinter den ex-aequo-Schnellsten Alice McKennis (USA) und Kajsa Vickhoff Lie (NOR) sowie 65 Hundertstel hinter Mikaela Shiffrin. Als zweitbeste Österreicherin wurde Mirjam Puchner Sechste (+0,99 Sek.).

Die Bedingungen bei der Trainingsfahrt in Lake Louise waren für die Speed-Damen überaus anspruchsvoll. "Das war Rock 'n' Roll und ein bissl mehr", sagte Schmidhofer. "Es schlägt von oben bis unten, die Sicht ist schlecht. Es ist eine richtige Herausforderung."

Durch die schwierigen Bedingungen "hat es mir kurzzeitig die Schneid abgekauft", gab die Steirerin zu. "Aber da hat sich jeder schwergetan. Die Zeitabstände sind nebensächlich, ich glaube, dass jeder froh war, wenn er herunten war. Es war ein bisschen Vorsicht dabei, doch skitechnisch war es sicher okay."

Ähnlich äußerte sich die Zehnte Ramona Siebenhofer, die bei ihrer Fahrt ein Tor ausgelassen hatte. "Das ist eine richtige Challenge. Die Sicht ist nicht gut, man sieht die Unebenheiten nicht. Da geht's zur Sache", erzählte die 28-Jährige.

Im kanadischen Ski-Ort werden am Wochenende mit zwei Abfahrten und einem Super-G die ersten Damen-Speed-Bewerbe dieser Saison ausgetragen. Von den bisherigen vier Technik-Rennen hat Shiffrin zwei gewonnen.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ