11. November 2019 17:14

Sport

Schöpf fällt für EM-Quali aus, Ranftl nachnominiert

Alessandro Schöpf steht der österreichischen Fußball-Nationalmannschaft in den EM-Qualifikationsspielen gegen Nordmazedonien am Samstag im Wiener Ernst-Happel-Stadion sowie für die Auswärts-Partie gegen Lettland am 19. November nicht zur Verfügung. Wie der ÖFB am Montag mitteilte, erlitt der Schalke-Legionär am Samstag im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf eine Muskelverletzung im Oberschenkel.

Für den Mittelfeldmann wurde Reinhold Ranftl von Vizemeister LASK nachnominiert, der Steirer steht damit erstmals im Aufgebot der rot-weiß-roten Auswahl. Ranftl freute sich über seine erste Team-Nominierung. "Für mich ist das eine ganz große Ehre. Ich bin stolz darauf, dabei zu sein und hoffe, dass ich viel dabei lernen kann und wir die Qualifikation schaffen", wurde der Flügelspieler in einer LASK-Aussendung zitiert. Der Steirer hatte für Österreich bisher nur in der U17-Altersklasse ein Länderspiel absolviert.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ