1. November 2019 11:18

Sport

Schwerarbeiter LASK gegen taumelnde Austria klarer Favorit

Der LASK tanzt in Meisterschaft, ÖFB-Cup und Europa League auf drei Hochzeiten. 22 Pflichtspiele haben die Linzer diese Saison schon absolviert, ein Kräfteverschleiß ist dennoch kaum feststellbar. Am Sonntag (17.00 Uhr) gastiert eine schwer angeschlagene Austria in Pasching. Die Admira will ihren positiven Lauf gegen Hartberg fortsetzen, genauso wie WSG Tirol gegen Altach (beide Spiele 14.30 Uhr).

Die Ausgangslage vor dem Spiel LASK gegen Austria spiegelt sich in der Statistik wider. Der LASK ist gegen die Wiener in der Bundesliga in acht Spielen ungeschlagen. Das erste Saisonduell gewannen die Oberösterreicher auswärts mit 3:0. Für die Athletiker ist die Partie die Generalprobe vor dem wichtigen Europa-League-Heimspiel gegen den PSV Eindhoven am kommenden Donnerstag.

Vor dem Heimspiel am Sonntag gegen den TSV Hartberg befindet sich die Admira im Aufwind. Aus den jüngsten drei Runden holten die Südstädter zwei Siege und ein Unentschieden, die Folge war der Sprung vom letzten auf den zehnten Platz. Dieser positive Trend soll nun gegen die Steirer fortgesetzt werden, die sich allerdings zuletzt ebenfalls in guter Verfassung präsentierten.

Aufsteiger WSG Tirol geht gestärkt durch die Siege bei der Austria (3:2) und im Cup-Achtelfinale in Gleisdorf (4:1 n.V.) mit breiter Brust in das Heimspiel am Sonntag gegen den SCR Altach. Nach der 2:3-Auswärtsniederlage Anfang August haben die Wattener noch eine Rechnung offen mit dem "Ländle"-Club, der seine fünf jüngsten Liga-Partien allesamt verloren hat.

© APA