11. Januar 2020 09:04

Chronik

Sechs Verletzte bei Frontalzusammenstoß in Klagenfurt

Bei einem Frontalzusammenstoß sind in der Nacht auf Samstag in Klagenfurt insgesamt sechs Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Polizei war ein 23 Jahre alter Autolenker auf die Gegenfahrbahn geraten und frontal gegen ein entgegenkommendes Auto geprallt, das von einem 61-Jährigen gelenkt wurde. Beide Lenker erlitten schwere Verletzungen.

Drei Personen, die beim 61-Jährigen mitgefahren waren, wurden leicht verletzt, ebenso eine 24-jährige Frau, die beim 23-Jährigen im Auto gesessen war. Sie wurden ebenso wie die zwei Schwerverletzten ins Klinikum Klagenfurt gebracht. Beim Alkotest stellte sich heraus, dass der 23-Jährige leicht angetrunken war, zudem ist er nicht im Besitz eines Führerscheins.

Der 61-Jährige war nicht alkoholisiert, dafür stellte der Amtsarzt eine Beeinträchtigung durch Suchtmittel sowie Übermüdung fest, er war daher fahruntauglich. Beide werden angezeigt. Die Unfallautos sind völlig demoliert, bei der Kollision wurden dazu eine Straßenlaterne beschädigt und ein Hydrant abgerissen.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ