26. Dezember 2019 07:48

Politik

Sieben Flüchtlinge bei Unglück auf türkischem See gestorben

Bei einem Bootsunglück auf dem osttürkischen See Van sind sieben Flüchtlinge ums Leben gekommen. Weitere 64 Menschen seien gerettet worden, teilten die Behörden der türkischen Provinz Bitlis am Donnerstag mit. Das Boot mit Migranten aus Pakistan, Bangladesch und Afghanistan an Bord sei in der Nacht gekentert und untergegangen.

Der See Van liegt in der Nähe der Grenze zum Iran, über die Flüchtlinge regelmäßig in die Türkei kommen, um von dort nach Westeuropa zu gelangen. Die Polizei und Rettungsteams suchten weiter nach möglichen Opfern, erklärten die Behörden.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ