15. Oktober 2019 10:19

Politik

SOS-Kinderdorf fordert Maßnahmen gegen Kinderarmut

Anlässlich des bevorstehenden Tags gegen Armut und der laufenden Sondierungsgespräche hat sich SOS-Kinderdorf mit einem Appell an die Politik gewendet. Die Bekämpfung von Kinderarmut müsse zu einer politischen Priorität erklärt werden, forderte die Organisation am Dienstag.

"Der Kampf gegen Kinderarmut wurde bisher von Altkanzler Sebastian Kurz, der mit der Regierungsbildung beauftragt ist, nicht als zentrales Anliegen benannt. Wir erwarten uns jedoch, dass diesem wichtigen Zukunftsthema in den anstehenden Gesprächen der nötige Raum gegeben wird", sagte Christian Moser, Geschäftsführer von SOS-Kinderdorf, in einer Aussendung. Moser bekräftigte in diesem Zusammenhang die Kritik an den Einschnitten bei der Sozialhilfe und appellierte an die Verantwortlichen, die geplanten Änderungen bei der Mindestsicherung noch einmal zu überarbeiten. Auch eine Kinderkostenstudie sowie Reformen im Bildungsbereich sind aus Sicht der Organisation notwendig, um Kinderarmut zu bekämpfen.

© APA