13. Januar 2020 08:06

Stars

Spaßgarant Ross Antony über seine traurige Seite

Ob als Moderator oder Schlagersänger - Ross Antony ist regelmäßig in deutschen Shows zu Gast. Der 45-Jährige gilt als Spaßgarant, doch: "Ich habe noch eine zweite Seite, eine nachdenkliche und auch traurige", sagt er. "Jeder hat sie, ich konnte sie nur lange nicht zeigen."

Der gebürtige Brite kam 1997 nach Deutschland, wurde 2001 als Mitglied der Pop- und R'n'B-Band Bro'Sis bekannt und machte sich nach deren Trennung als Musiker, Moderator und Entertainer einen Namen. Mit "Schlager lügen nicht - mal laut & mal leise", der neuen Sonderedition seines letzten Albums, zeigt er neben seiner fröhlichen Seite nun auch seine ernste.

Eine Weile habe er gebraucht, um seine Trauer nach dem Tod des Vaters im Februar 2017 öffentlich zu machen, denn er habe Rücksicht auf seine Fans nehmen wollen, so Antony. "Viele haben kein so tolles Leben, die wollte ich nicht mit meinen Problemen belasten." Am Ende hätten ihn seine Familie und Freunde überzeugt. Vor allem sein Ehepartner, Opernsänger Paul Reeves, habe ihn bestärkt. "Er hat gesagt, ich solle endlich mal rauslassen, dass es mir nicht gut geht." Kollege Ben Zucker trug ebenfalls zu den neuen Tönen bei: Er schrieb für ihn den Song "Goodbye Papa", der auf der zweiten CD des Doppelalbums zu finden ist.

Antony absolvierte in England eine Musical-Ausbildung, das Musical "Catharine" führte ihn 1997 nach Deutschland. 2001 wurde er durch die RTL II-Castingshow "Popstars" Mitglied der Band Bro'Sis, die sich 2006 trennte. 2008 krönten ihn die Zuschauer des RTL-"Dschungelcamp" zum "Dschungelkönig". Seit 2013 hat er sich dem Schlager verschrieben und sechs Alben herausgebracht. Außerdem ist er als Schauspieler und Moderator aktiv. Gerade erschien mit der Doppel-CD "Schlager lügen nicht - mal laut & mal leise" die Erweiterung seines letzten Albums von 2019, das es unter die Top 10 der deutschen Charts geschafft hatte.

Dem Titel "Schlager lügen nicht" könne man, so Antony, auch ein Rufzeichen hinzufügen. "Alle Welt denkt, Schlager würden eine heile Welt bedeuten. Wer sich aber mit den Texten beschäftigt, sieht, dass sie Tiefgang haben und Geschichten erzählen." Es sei ihm wichtig, den Fans zu zeigen, dass die Schlagerwelt nicht unbedingt eine heile Welt sei, aber eine echte.

Zum Thema Lügen habe er generell eine klare Meinung: "Ich finde sie nicht gut, wenn durch sie jemand verletzt wird." Schlimm finde er lügende oder Fake News in sozialen Medien verbreitende Politiker.

Antony lebt mit seiner Familie in Siegburg bei Köln. "Hier ist es perfekt. Man hört nur das Vogelzwitschern, viele Kinder auf der Straße oder das Planschen unserer Koi-Karpfen", sagt er. "Ich lebe hier ganz idyllisch mit zwei Hunden, unserer kleinen Familie und ganz lieben Nachbarn."

Für 2020 plant Antony sein zweites Kinderbuch. "Jetzt geht es um Kinder zwischen fünf bis neun, und es wird eine coole Abenteuergeschichte mit Helden und Heldinnen." Über sein eigenes Vatersein sagt er: "Es ist toll! Alles, was ich von meinem Vater gelernt habe, kann ich an meine Kinder weitergeben."

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ