19. Januar 2020 11:42

Sport

Stadlober in Nove Mesto 14. in 10-km-Verfolgung

Teresa Stadlober hat sich am Sonntag im 10-km-Langlauf-Verfolgungsrennen in Nove Mesto um fünf Ränge verbessert, die Top Ten aber verpasst. Die Salzburgerin war als 19. ins Rennen gegangen und landete als einzige ÖSV-Athletin bei sehr schwierigen Schneeverhältnissen auf dem 14. Rang. Der Sieg ging einmal mehr an die Norwegerin Therese Johaug mit 1:04,8 Min. Vorsprung auf Natalja Neprjajewa (RUS).

"Der fehlende Trainingsrückstand im Klassisch-Laufen macht sich bei diesen weichen Bedingungen noch mehr bemerkbar, da ich nicht richtig aus den Beinen heraus laufen kann", konstatierte Stadlober. Dennoch habe sie "das Beste daraus gemacht". Sie freut sich nun auf den Skiathlon am kommenden Wochenende in Oberstdorf, wo die Generalprobe für die WM 2021 stattfindet.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ