10. Januar 2020 09:26

Chronik

Steirischer Autolenker starb nach medizinischem Notfall

Ein 73-jähriger Pkw-Lenker aus der Oststeiermark ist Freitagfrüh nach einem medizinischen Notfall während der Fahrt ums Leben gekommen. Der Pensionist war mit seinem Pkw gegen eine Hecke geprallt, das Fahrzeug kippte dabei um. Nachkommende Autolenker verständigten die Rettungskräfte, der 73-Jährige starb jedoch beim Transport ins Spital, wie die Landespolizeidirektion mitteilte.

Der Mann aus dem Bezirk Weiz war gegen 4.00 Uhr fuhr alleine auf einer Gemeindestraße von Rollsdorf kommend in Richtung Etzersdorf gefahren. Dabei dürfte er aufgrund eines medizinischen Notfalls links von der Straße abgekommen sein. Die Feuerwehren Puch bei Weiz und Floing befreiten den im Fahrzeug eingeklemmten 73-Jährigen. Rot-Kreuz-Sanitäter sowie ein Notarzt führten die medizinische Erstversorgung durch, letztlich jedoch vergeblich.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ