8. Februar 2020 09:50

Sport

Titelverteidiger Toronto mit seinem 13. NBA-Sieg in Folge

Die Toronto Raptors haben am Freitag in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA ihren 13. Sieg in Folge gefeiert. Der Titelverteidiger gewann bei den Indiana Pacers 115:106, Topscorer war Serge Ibaka mit 22 Punkten. Auf 22 Zähler kam auch Chris Paul beim 108:101-Erfolg von Oklahoma City Thunder daheim gegen Detroit. Für die Pistons war es die siebente Niederlage in neun Spielen.

Zwei Akteure mit mehr als 30 Punkten hatte Phoenix vorzuweisen. Die Suns setzten sich gegen die Houston Rockets daheim überlegen mit 127:91 durch. Hauptverantwortlich dafür war Kelly Oubre mit einer Karrierebestleistung von 39 Zählern, und auch David Booker steuerte 33 Punkte bei. Phoenix beendete damit eine über vier Spiele gegangene Niederlagenserie recht überzeugend, die ohne Star Russell Westbrook angetretenen Rockets hatten davor vier Siege in Serie gefeiert.

NBA-Ergebnisse vom Freitag: Philadelphia 76ers - Memphis Grizzlies 119:107, Washington Wizards - Dallas Mavericks 119:118, Boston Celtics - Atlanta Hawks 112:107, Indiana Pacers - Toronto Raptors 106:115, Oklahoma City Thunder - Detroit Pistons 108:101, Phoenix Suns - Houston Rockets 127:91, Sacramento Kings - Miami Heat 105:97, Utah Jazz - Portland Trail Blazers 117:114.

© APA
2019 © PULS 4 TV GmbH & Co KG | IMPRESSUM | DATENSCHUTZ